Dachstuhlbrand in Walpersdorf

Am 3. Jänner 2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf zum ersten Einsatz im neuen Jahr gerufen. Ein Dachstuhlbrand in Walpersdorf forderte acht Feuerwehren aus dem Traisental.

Kurz nach der Alarmierung rückte die FF-Statzendorf mit allen drei Fahrzeugen und 25 Mann zum Einsatzort nach Walpersdorf aus.

 

Ursprünglich wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Inzersdorf ob der Traisen zu einem "B1 Brandverdacht" in die Turmstraße gerufen. Rasch stellte sich heraus, dass es sich um ein größeres Schadensbild handelt. Unverzüglich wurde die Alarmstufe auf "B3 Dachstuhlbrand" erhöht. Somit rückten die Feuerwehren Nussdorf ob der Traisen, Reichersdorf, Getzersdorf, Theyern, Herzogenburg-Stadt, St. Pölten-Stadt und Statzendorf zum Einsatzort aus.

 

Aufgabe der Freiwilligen Feuerwehr Statzendorf war es, mit zwei Atemschutztrupps die Brandbekämpfung durchzuführen. Weiters wurde eine Zubringleitung von Walpersdorf aufgebaut. Mit der Wärmebildkamera konnten gezielt Glutnester abgelöscht werden. Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten konnte die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf mit allen Einsatzkräften einrücken. Die Nachbereitungsarbeiten nahmen noch einige Zeit in Anspruch. Um 23:30 konnten alle Statzendorfer Einsatzkräft den Heimweg antreten.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf möchte sich bei der örtlich zuständigen Feuerwehr Inzersdorf ganz herzlich für die hervorragende Bewirtung und die reibungslose Zusammenarbeit bedanken.

ZAMG-Wetterwarnungen
Status des NÖ Alarmierungsnetzes

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen