151. Mitgliederversammlung im GH Deimbacher

Am Samstag, den 21. Jänner 2023 fand die 151. Mitgliederversammlung in gewohnter Manier im Dorfwirtshaus der Familie Deimbacher in Statzendorf statt. Kommandant Michael Weiss begrüßte alle anwesenden KameradInnen und Ehrengäste. Im Anschluss folgte ein ausführlicher Bericht über das abgelaufene Jahr.

Die Feuerwehr Statzendorf verfügt derzeit über einen Mitgliederstand von 77 Kameradinnen und Kameraden. Diese teilen sich auf in 57 Personen im Aktivstand, 18 Personen im Reservestand und 2 Jugendfeuerwehrmänner. Die Feuerwehr Statzendorf arbeitete im vergangenen Jahr 19 Einsätze ab. Bei den diversen Ausfahrten legte man 2.171 Kilometer unfallfrei zurück. Insgesamt führte man 26 Übungen durch.

 

 

Im abgelaufenen Jahr traf man sich zu 282 Tätigkeiten wobei insgesamt 5.906 Stunden aufgewendet wurden. Bei 10 Kursen und Weiterbildungen im NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum und auf Abschnitts- und Bezirksebene waren 19 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Statzendorf vertreten.

 

Nach dem Bericht und der Kassengebarung des Verwalters Günter Winterleitner, gaben die Sachbearbeiter einen kurzen Einblick in ihre Sachgebiete. Das abgelaufen Jahr stand ganz im Zeichen der Errichtung des neuen Feuerwehrhauses. Hier gab es die größten finanziellen Aufwände. 

 

Mit großer Freude durfte Kommandant Michael Weiss ein neues Mitglied angeloben. Myriam Schmutzer und Gabriele Heneis unterstützen die Feuerwehr Statzendorf bereits seit Mitte des abgelaufenen Jahres. Die KamerdInnen der Freiwilligen Feuerwehr Statzendorf wendeten im abgelaufenen Jahr bei 343 Ereignissen insgesamt 7.371 Stunden zum Wohle der Statzendorfer Bevölkerung auf. Zur Errichtung des Feuerwehrhause wurden bereits mehr als 3.000 Stunden aufgewendet.

 

Folgende Kameraden erhielten Beförderungen:

Zum Feuerwehrmann: Georg Mader

Zum Oberfeuerwehrmann: Adrian Zagler, Sebastian Zagler, Tobias Schmutzer

Zum Hauptfeuerwehrmann: Markus Müllner

Zum Oberlöschmeister: Christoph Weiss, Karl Deimbacher jun., Bernhard Hirschböck

Zum Oberbrandmeister: Andreas Katzenbeisser, Hubert Geissberger jun.

 

Abschließend waren die Ehrengäste am Wort. Unterabschnittskommandant Thomas Hell berichtete über bevorstehende Tätigkeiten im neuen Jahr. Die Installierung eines neuen stationären Atemluftkompressor für die drei Fladnitzalgemeinden Wölbling, Obritzberg und Statzendorf wird derzeit in Angriff genommen. Standort ist das alte Noppendorfer Feuerwehrhaus.

Bürgermeister Herbert Ramler bedankte sich ganz herzlich bei den KameradInnen für Ihren Einsatz, und lobte das rasche vorankommen beim Neubau des Feuerwehrhauses.

Abschnittsfeuerwehrkommandant Stellvertreter Abschnittskommandant Rudolf Singer referierte über bevorstehende Veranstaltungen und Bewerbe. Er richtete auch einen Appell an die Mitglieder, die vierstündigen Erste Hilfe Kurse zu besuchen. Die Ortsstellenleiterin des Roten Kreuz Wölbling und Bezirksinspektor Mathias Hofbauer seitens der Executive wohnten der Mitgliederversammlung ebenfalls bei.